KOCH-Quartier: Gestaltungsplan eingereicht

Es ist angerichtet im KOCH.

Auf dem Kochareal soll ein gemischt genutztes und lebendiges Stadtquartier entstehen. Basierend auf den Siegerprojekten aus den Wettbewerben haben die Bauträger ABZ, Kraftwerk1, GSZ und SENN den gemeinsamen Gestaltungsplan eingereicht.

Kurzinfo

Bauherr: Senn IFA AG
Architekt: ARGE Käferstein & Meister Architekten AG /
Murat Ekinci Architekten GmbH
Geschossfläche: ca. 22'300 m²
Hauptnutzfläche: ca. 15'600 m²
Bauvolumen: ca. 98'000 m³
Investitionsvolumen o. Grundstück:
ca. CHF 40 Mio. BKP 1-9
Baubeginn: ca. 2022
Fertigstellung: ca. 2023/2024
Rolle SENN: Baurechtsnehmer, Projektentwickler, Totalunternehmer

MACH - das produktive Haus im KOCH.

SENN entwickelt in dieser Konstellation das Gewerbehaus MACH. Überhohe Räume, hohe Nutzlasten und viel Gestaltungsspielraum im betrieblichen Innenausbau - unter anderem auch durch die Option, Galeriegeschosse einzuziehen - kennzeichnen das MACH. Und der Name ist Programm: MACH soll ein produktives Haus werden, gespickt mit quartier- und publikumsnahen Angeboten, belebt auch abends und am Wochenende.

Mit seiner gut ausgebauten Anlieferung, Erschliessung und Logistik soll das Gewerbehaus MACH für eine Vielzahl von NutzerInnen attraktiv sein: Neben Gewerbe- und Produktionsbetrieben sind auch Handels- und Dienstleistungsunternehmen vorgesehen.

Bewusst roh und einfach gestaltet und unter besonderer Berücksichtigung klimatischer und ökologischer Gesichtspunkte (Holzbau, begrünte Fassade, etc.) lässt es sich auf die wandelnden Bedürfnisse immer wieder anpassen. Vernetzt mit dem Quartier ist das Gewerbehaus von allen vier Seiten erschlossen und steht so in aktivem Austausch mit seiner Nachbarschaft.